Anti-Gewalt-Training

Das Angebot richtet sich an Männer, die wegen Straßengewalt auffällig wurden und im Rahmen einer Bewährungsauflage oder anderer gerichtlicher Weisungen ihre Aggressivität bearbeiten müssen.

Voraussetzungen:

  • die Teilnehmer gestehen ihre Tat ein
  • sofortige Beendigung gewalttätigen Handelns
  • die Teilnehmer haben die Bereitschaft zur Mitarbeit

Das Training ist eine delikt-, defizit- und ressourcenorientierte sozialpädagogische Interventions- und Trainingsmaßnahme. Es werden u.a. Inhalte und Elemente der „Konfrontativen Pädagogik“ angewandt. Die Trainer/innen sind ausgebildete Anti-Gewalt-Trainer.